Stadtschulwoche 5. Klasse Widi-Winklen

Vom 14.-18.06.2021 geht die 5. Klasse Widi-Winklen in die Stadtschulwoche nach Köniz. In dieser Zeit wird hier täglich ab 20.00 Uhr in Form eines Lagerblogs aufgeschaltet, was die Schulkinder an diesem Tag erlebt haben. 

Unsere Unterkunft

Im Pfadiheim Büschiheim Köniz haben wir eine tolle und moderne Unterkunft gefunden. Es ist nämlich das erste MINERGIE-Pfadiheim der Schweiz. 

Das Heim bietet mit seinen drei Aufenthaltsräumen, den grosszügigen Schlafräumen und der sehr gut eingerichteten Küche genügend Platz auch in Zeiten von Corona.

Das Haus befindet sich in einer baumreichen Umgebung, welche viele Aktivitäten erlaubt und genügend Spielraum zum Austoben lässt. Der wunderbare Grillplatz lädt zum gemütlichen Zusammensein ein. 

Von dort ist man auch in kurzer Reisezeit mit dem ö.V. in der Stadt Bern.


18.06.2021: Heimweg mit Umweg

Lagerolympiade
In der Stadtschulwoche haben wir eine Lagerolympiade gemacht. Es gab verschiedene Disziplinen und vier Gruppen: Hello Yellow, Tante Mathilda, Pink Pong, und die desinfizierten Orangen.

Am Donnerstagabend gab es die Rangverkündigung. Dazu wählte die Lehrerin das Lied Gipfelstürmer.

Platz 4: Tante Mathilda
Platz 3: Pink Pong
Platz 2: niemand, weil wir auf dem 1. Platz zwei Teams haben
Platz 1: Die desinfizierten Orangen und Hello Yellow

Putzen, putzen, putzen
Am Freitagmorgen ging’s um 6.30 Uhr aus dem Bett und um 7.00 Uhr zum Frühstück. Dann ging’s los mit putzen. Dazu hörten wir Musik aus Frau Germanns Musikbox.
Endlich, 10 vor 10 waren wir fertig!

Backflip
Dann ging’s in die Trampolinhalle. Dort zeigte uns ein Trampolinprofi einen Doppelbackflip. Sofort wollten einige Kinder den Backflip können. Fleissig wurde gelernt. Bis einige es konnten.

Flurina, Chiara und Alwin

The end!


17.06.2021: Chrüz u quer dür Bärn

Heute wurden wir um 7 Uhr geweckt. Nachdem wir uns gestärkt haben, sind wir mit dem Bus in den Dählhölzliwald gefahren. Im Dählhölzliwald haben wir OL gemacht und hatten viel Spass. Es hatte sieben Posten, die schwierig versteckt waren. Der Auftrag war, die sieben Posten zu finden und zu jedem Posten ein originelles Foto zu machen.

Nach dem OL gingen wir in den Tierpark Dählhölzli. Zum Zmittag haben wir gegrillt. Danach durften wir eine Stunde in Gruppen herumzotteln. Wir haben viele Tiere gesehen und zwar Schlangen, Bären, Schneeeule, Fische, Waldrehe, Bisons, Papageientaucher, Seerobben, Hirsche, Leopard… Und zum Schluss kam noch der Polarfuchs zum Vorschein, der war mega süss.

Mit dem Bus fuhren wir in die Altstadt. In der Altstadt haben wir ein Angebot gebucht. Dort haben wir einen Sternpostenlauf gemacht und konnten Punkte sammeln. Man konnte sogar Extrapunkte holen. Extrapunkte konnte man sammeln, wenn man zu einem lustigen Mann gegangen ist, der hat Extraaufgaben gegeben. Dann sind wir ins Pfadiheim zurückgekehrt. Es gibt Fachjitas zum Znacht.

Heute Abend wir das grosse Finale der Lagerolympiade und die Rangverkündigung stattfinden.

Aline, Mara und Maxim


16.06.2021: Besuch in Bern

Heute sind wir von dem Lied TNT geweckt worden. Nachdem wir uns gestärkt haben, sind wir dann auf den Münsterturm gestiegen. Wir sind dann 344 Stufen aufgestiegen und haben die schöne Aussicht auf Bern genossen. Dann haben wir im Bärenpark Zmittag gegessen. Wir haben Bären gesehen. Sie heissen Björk, Finn und Ursina.

Später sind wir ins Museum für Kommunikation gegangen. Dort haben wir coole Sachen ausprobiert. Zum Beispiel: Alte Telefone , alte Games und wir durften eine Briefmarke entwerfen. Ebenfalls durften wir Filmszenen nachspielen beziehungsweise nachsprechen.

Wir machen diese Woche eine Lagerolympiade. Heute waren die Aufgaben ein Kreuzworträtsel schnell lösen und in der Gruppe möglichst genau zwei Minuten abschätzen.

Heute Abend ist Frau Rohrer gekommen. Wir gehen noch in den Wald und machen Kahoots.

Fazit: Heute war ein schöner Tag und wir wünschen euch eine gute Nacht.

Liebe Grüsse

Grete, Hannes, Nila und Aaron


15.06.2021: Heute geht’s auf den Gurten!

Nachdem wir aufgestanden sind und ein leckeres Frühstück gegessen haben, fuhren wir mit dem Bus zur Gurtenbahn. Wir wanderten in ca. 45 Minuten hoch bis alle bei der Raststätte waren. Man konnte noch 122 Treppenstufen hochlaufen, um an das Ende eines Aussichtsturmes zu gelangen.

Nach dem Mittagessen konnten alle Kinder auf einen Abenteuerspielplatz gehen. Bevor wir in die Badi Köniz wanderten (das hat eine Stunde gedauert), hatten uns die Lehrkräfte ein Eis spendiert. In der Badi hatten sich Alwin, Ladina, Lorent, Chiara, Mara und Manuel zum ersten Mal getraut vom Fünfmeter zu springen. Bravo!

Jetzt freuen wir uns auf das Nachtessen, denn es gibt Bratwurst mit Brot und Gemüsespiessli. Am Abend spielen wir dann noch Schnitzeljagd und Kaooht.

Ladina, Milena, Lorent und Lars Z.


14.06.2021: Erster Tag in Köniz

09.00 Uhr Abfahrt in Frutigen
Wir sind mit einer Verspätung von 1 Stunde in Köniz angekommen wegen einer technischen Störung.

13.15 Uhr Besuch im Schulmuseum Köniz
Wir haben im Schulmuseum erlebt, wie man früher Schule gegeben hat. Es hat auch einen Workshop gegeben. Linkshändern wurde die Hand angebunden, damit sie mit rechts schreiben. Zur Bestrafung wurde man mit einem Stock geschlagen oder musste auf ein Holzscheit knien. Man hat mit einem Zählrahmen rechnen gelernt. Am Anfang musste man ein Gebet sagen. Im Workshop hat man herausgefunden, welche Mensch man ist.

16.00 Uhr Badi Köniz
In der Badi hatte es eine coole Rutschbahn. Es hatte einen Sprungturm mit einem 1 m, 3 m, 5 m, 7.5 m und einem 10 m. Es hatte sehr viele Leute. Es gab eine Strömung und ein Sprudelbad.

19.00 Uhr Znacht essen
Es gibt Älplermakkaronen mit Apfelmus und Salat und zum Dessert die feinen Kuchen.

20.30 Uhr kommt ein Fledermausexperte
Wir gehen mit ihm in den Wald Fledermäuse suchen.

Wir hatten einen spannenden ersten Tag mit vielen tollen Erlebnissen.

Leana, Loresa, Lars R., Manuel

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.