Covid-19 Informationen

27. Jan 2022

Keine Kontaktquarantäne mehr in Schule

Ab Montag, 31. Januar 2022, ordnet der Kanton Bern keine Klassenquarantänen in Schulen mehr an. Ab Samstag, 29.1.2022, können Eltern ihre Kinder aus der Schulquarantäne selber entlassen. Dies gilt nicht für Quarantäne aufgrund eines engen Kontaktes im Haushalt.

Gemäss der Bildungs- und Kulturdirektion (BKD) kann die Schulleitung nach Rücksprache mit dem Schulinspektorat aus organisatorischen Gründen auf Fernunterricht umstellen. Dies für den Fall, dass ein grosser Teil einer Klasse angesteckt ist oder der Präsenzunterricht aus anderen Gründen nicht mehr sinnvoll durchgeführt werden kann. Die Regeln betreffend der Isolation erkrankter Personen gelten nach wie vor.

Weitere Infos finden Sie in der Medienmitteilung des Kantons Bern.


Verlängerung Maskenpflicht ab 1. Klasse

Der Regierungsrat hat am Mittwoch, 19. Januar 2022, die kantonalen Corona-Schutzmassnahmen verlängert. Damit bleibt die Maskentragpflicht für Schülerinnen und Schüler im Kanton Bern ab der 1. Klasse in Kraft. Die Verlängerung erfolgt aufgrund der anhaltenden epidemiologischen Unsicherheit und gilt befristet bis am Montag, 14. Februar 2022. Die restlichen Massnahmen gelten befristet bis am Montag, 28. Februar 2022.

Elterninfo Maskenpflichtverlängerung


Pandemiebedingte Dispensationen mit kurzfristigem Privatunterricht für Kindergarten bis 4. Klasse

Die Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Bern hat die Möglichkeit von zeitlich begrenzten pandemiebedingten Dispensationen mit kurzfristigem Privatunterricht geschaffen.

Um von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, haben Sie das Meldeformular vollständig und korrekt auszufüllen und der Schulgemeinde und dem Schulinspektorat unterschrieben per Post und Mail zuzusenden. Mit dem Privatunterricht darf erst begonnen werden, wenn das Schulinspektorat die vollständige und korrekte Meldung bestätigt hat.

Weitere Infos finden Sie auf dem Merkblatt zu pandemiebedingten Dispensationen mit kurzfristigem Privatunterricht und auf der Webseite der BKD.

Adresse Schulgemeinde: Gemeindeverwaltung Frutigen, Bildungsabteilung,
Badgasse 1, 3714 Frutigen, E-Mail

Adresse Schulinspektorat: Regionales Schulinspektorat Oberland, Allmendstrasse 18, 3600 Thun, E-Mail


Maskenpflicht ab 1. Klasse

Auf den Schulstart am 10. Januar hin führt der Kanton Bern an den Schulen im Kanton neu eine Maskentragpflicht ab der 1. Klasse ein. Dies hat der Regierungsrat an der Sitzung gestern Mittwoch, 22. Dezember 2021, beschlossen. Mit dieser Massnahme will der Regierungsrat den hohen Covid-19-Fallzahlen und insbesondere der sich stark ausbreitenden Omikron-Variante entgegenwirken. Die Ausweitung der Maskentragpflicht soll die Ausbreitung des Coronavirus an den Schulen eindämmen und damit Kinder sowie das Lehr- und Schulpersonal zusätzlich vor einer Infektion schützen. Die Maskentragpflicht stützt ausserdem den Präsenzunterricht. Kindergärten sind von der neuen Regelung ausgenommen. Die neue Massnahme gilt vorläufig bis am 24. Januar 2022.

Elterninfo Maskenpflicht ab 10.01.2022


Entscheid Schulen repetitive Coronatests oder Ausbruchstesten

Ab dem 10. Januar 2022 steht es den Schulen im Kanton Bern frei, ob sie repetitive Coronatests oder das Ausbruchstesten durchführen.

Der Gemeinderat Frutigen hat am 06.01.2022 entschieden, dass weiterhin das Ausbruchstesten an der Schule Frutigen stattfinden soll.


Informationen zur Umsetzung der Massnahmen

Die Massnahmen in der Schule setzen wir nach den Vorgaben des Kantons um. Hier gelangen Sie auf die entsprechende Website der Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Bern. Weitere Ausführungen finden Sie in den FAQ - Coronavirus Schuljahr 2021/22.

Vorzeitige Winterferien aufgrund Coronasitution

Die Bildungs- und Kulturdirektion hat gemeinsam mit der Gesundheitsdirektion beschlossen, die Winterferien in der Volksschule und den Musikschulen bereits auf Freitagabend, 17. Dezember 2021, vorzuverlegen. Mit der zusätzlichen Vorverlegung wird den aktuellen Entwicklungen der Pandemiesituation Rechnung getragen. Das verlängerte schulfreie Zeitfenster bis Weihnachten erhöht die Sicherheit für die Festtage zusätzlich, da vor dem 24. Dezember mehr Zeit bleibt für ein allfälliges Erkennen von Symptomen und Testdurchführungen (inklusive dem Erhalt der Resultate). Der Schulunterricht beginnt nach den Winterferien auf allen Stufen wie geplant am Montag, 10. Januar 2022. Für die Schulen der Sekundarstufe II ändert sich bezüglich der Feriendaten nichts. Der Schulstart im neuen Jahr beginnt nach jetzigem Stand mit den aktuell geltenden Massnahmen, Schutzkonzepten sowie der Weiterführung des Ausbruchstestens.

Wie bereits am vergangenen Freitag angekündigt, bitten wir Sie, ein Angebot für eine Betreuung an Ihrer Schule zu organisieren, allenfalls zusammen mit den Tagesschulen. Der vorverlegte Schulschluss in der Volksschule wird heute Nachmittag öffentlich kommuniziert.

Elterninformation vorzeitige Winterferien aufgrund Coronasituation - Schule Frutigen


Behandlung krankes Kind

Das Inselspital hat ein sehr empfehlenswertes Tool für Eltern, die unsicher sind, wie ihr krankes Kind zu behandeln ist, entwickelt: www.coronabambini.ch

    Das Tool bietet Entscheidungshilfe bei folgenden Fragen:

    • Darf mein Kind in die Schule oder in den Kindergarten?
    • Benötigt mein Kind einen Test auf COVID-19?


    Regierungsrat erweitert Maskentrag- und Zertifikatspflicht ab 29. November 2021

    Weil sich die Corona-Situation auch im Kanton Bern deutlich verschärft, hat der Regierungsrat eine Ausweitung der Maskentragpflicht beschlossen.

    Die Maskentragpflicht in Innenräumen von Schulen wird auf Schülerinnen und Schüler ab dem fünften Schuljahr der Primarstufe sowie auf alle Lehrkräfte ausgedehnt. Die Maskentragpflicht gilt auch während des Unterrichts sowie für das administrative Schulpersonal und die Eltern bei Schulbesuchen. Von der Maskenpflicht ausgenommen sind Kindergärten und Klassen bis zum vierten Schuljahr. Die erweiterte Maskenpflicht im Bildungsbereich gilt vorläufig bis zum 24. Januar 2022. Der Regierungsrat wird die Lage laufend beobachten und soweit erforderlich über eine Verlängerung oder Anpassung der Massnahmen entscheiden.

    Medienmitteilung Kanton Bern: Regierungsrat erweitert Maskentrag- und Zertifikatspflicht

    Elterninformation erneute Maskenpflicht ab 29. November 2021


    Vorgehen bei Corona-Ansteckungen in der Schule nach den Herbstferien 2021

    Nach den Herbstferien wird das Ausbruchstesten fortgesetzt. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte der untenstehenden Information der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern vom 13. Oktober 2021.

    Wir danken Ihnen für die Kenntnisnahme und die Unterstützung.

    Elterninformation GSI Corona-Ansteckungen in der Schule nach Herbstferien 2021


    Coronatests an der Volksschule ab 06.09.2021

    Am Montag, 6. September, erfolgt gemäss Entscheid der Gesundheits- und Integrationsdirektion (GSI) der Wechsel vom breiten Testen auf das Ausbruchstesten. Ab diesem Zeitpunkt ist somit der kantonsärztliche Dienst (KAD) der GSI zuständig für das Testen an den Schulen.

    Informationsschreiben von GSI Coronatest an der Volksschule ab 06.09.2021


    Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen

    Die Deutschweizer Volksschulämter-Konferenz (DVK) hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit zwei Merkblätter als Orientierungshilfe zum Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen erarbeitet. Die Hinweise und Empfehlungen richten sich an die Eltern. Unten finden Sie je ein Ablaufschema für Kindergarten und Primarschule (Zyklus 1 und 2) sowie für Jugendliche der Sekundarstufe I (Zyklus 3).  

    Die Merkblätter finden Sie hier:

    Merkblatt Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen (KG & Primarschule)

    Merkblatt Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen (Sekundarstufe)


    Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.